Ein herzliches Grüß Gott von Ihrem Zeittherapeuten aus Österreich!

Das Thema Zeit ist in aller Munde und die Berichte in den Zeitungen über Zeitmangel und dadurch hervorgerufenen Dauerstress häufen sich. Tatsächlich merken viele, dass ihr Leben nur so dahin rinnt und für Muse kaum Zeit bleibt. Die in diesem Blog vorgestellten Tipps können Ihnen dabei eine sehr wertvolle Hilfe sein.

Viele haben verlernt sich auf eine Sache zu konzentrieren und machen 10 Sachen gleichzeitig. 15 Projekte wollen erledigt oder bearbeitet werden. Jeder Termin scheint gleich wichtig zu sein und die Menge der Arbeit, die auf dem Schreibtisch landet, ist am Abend mehr als am Morgen. Man ist jeden Tag einer Unzahl von Reizen ausgesetzt, die einen mehr oder weniger bewusst sind, aber in enger Verbindung zum Wohlbefinden stehen. Wenn man über längere Zeit nicht aktiv dagegen steuert und Zeiten der Ruhe und Ausgeglichenheit findet, reagiert der Körper mit Unwohlsein, Ärger und Überlastungssymptomen.

Tipp 1: Erledigen Sie unangenehme Aufgaben sofort!

Erledigen Sie immer als Erstes die unangenehmste Aufgabe und lassen Sie sich durch eine große Arbeitsfülle nicht unter Druck setzen. Nicht die Arbeit selbst setzt einen unter Druck, das tut jeder schon selbst. Sorgen Sie sich nicht um die noch zu erledigende Arbeit, sondern freuen Sie sich über das, was Sie schon erreicht haben. Jeder Tätigkeit, auch wenn sie noch so nervig, dumm, nutzlos oder unangenehm erscheinen mag, sollte etwas Positives abgewonnen werden. Die Arbeit geht dann leichter von der Hand und man hat die unangenehmen Aufgaben früher erledigt.

Tipp 2: Niemand kann immer alles erledigen

Vergönnen Sie sich jeden Tag eine stille Zeit, um den Tag zu reflektieren und den nächsten Tag vorzubereiten. Das Wissen der Welt verdoppelt sich derzeit alle drei bis fünf Jahre, somit ist es sowieso unmöglich alles aufzunehmen. Es ist deshalb wichtig, einen bewussten Fokus lediglich auf bestimmte Dinge zu lenken. So ist es auch ratsam eine Zeitung die länger als eine Woche nicht gelesen wird, konsequent weg zu werfen. Es bringt auch nichts, Mails wochenlang im Eingangsordner zu belassen, da diese meist sowieso nie mehr gelesen werden.

Nur wenn Sie es schaffen, Ihre Aufgaben und Projekte gut zu sortieren, wenn Sie lernen Wichtiges von Dringendem zu unterscheiden, wenn Sie sich bewusst Zeiten der Ruhe und Auszeit gönnen, dann werden Sie langfristig gesund und erfolgreich bleiben.

Im nächsten Blog bekommen Sie wertvolle Informationen, wie Sie es in kurzer Zeit schaffen, belastende Zeitverhaltensmuster loszuwerden.  Dies bringt Ihnen Zeitgewinn, mehr Erfolg und Wohlbefinden im Geschäfts- und Privatleben.

Hilfreich sind auch meine Onlineseminare (www.zeittherpeut.com), da Sie dann sozusagen „live“ alle Schritte in Ruhe üben können.

Advertisements